YOUR MUMMY!


PP-PahraosUnd wieder einmal lud bestes Wetter zu einem Softball-Match auf dem Tempelhofer Flughafengelände ein. Obwohl der First Pitch erst für 16:30 angesetzt war, waren die Piranhas bereit gegen ihren anstehenden Gegner anzutreten: die Pharaos, die bisher eine Bilanz von 1 Sieg und 2 Niederlagen hatten.

Als Auswärtsteam nahmen sich die Blauen fest vor in der Offensive gut vorzulegen und 3 Runs konnten im ersten Durchgang erzielt werden. Doch die Pharaos antworten prompt auf ihrer Weise und brachten selbst im selben Spielabschnitt 2 Runner nach Hause. Wohl bewusst, dass Zurücklehnen keine Option ist, gaben die Fische alles um den Punkteabstand zu vergrößern. Dabei konnten sie sich wie immer auf ihre gute Defensive verlassen, die durch sehenswerte Doubleplays den Gegner in Schacht hielten.

So wuchs das Punktepolster trotz eines „Nuller-Innings“ auf Seiten der Piranhas. Als das letzte Inning anbrach, konnte sich das Team auf 16 Punkte absetzen. Und selbst als die Pharaos ihre besten Hitter an den Schlag schickten, geriet der Sieg der Fische nie wirklich in Gefahr.

16:8 lautet der Endstand, der somit den 4. Sieg im 5. Spiel für die Prenzelberg Piranhas bedeutete.

Kommenden Sonntag (16.06.) um 12:00 geht es wieder auf dem Heimfeld der Rennbahnstraße gegen die Dresden Dragons mit anschließendem BBQ.

REVANCHE

Mit viel Spannung und Vorfreude fieberten die Piranhas dem zweiten Playoffs-Spiel gegen den diesjährigen MSL-Favoriten Hall of Famers entgegen. Nachdem die Fische in der Hinrunde die damals noch unbesiegten Famers mit einem beeindruckendem 10:0 vom Platz geschickt hatten, lag es auf der Hand, dass sich die Famers eine weitere Niederlage nicht bieten lassen würden.

Bei 30° Grad im Schatten hieß es dann endlich „Play ball!“ und in kürzester Zeit standen allen Spielern die erste Schweißperlen auf der Stirn, die vorerst jedoch ausschließlich den hochsommerlichen Temperaturen zu verdanken waren. Die kommenden Schweißausbrüche ließen sich dennoch nicht verhindern. In den ersten drei Innings legten die Famers gleich zweimal 2 und einmal 3 Runs vor und konnten somit einen ersten großen Vorsprung rausholen. Auf der offensiven Seite der Piranhas gab es mehrere gute Ansätze, jedoch wurden die Fische mit den schnellen Pitches der ehemaligen Nationalspielerin aus dem Team der Famers nicht wirklich warm. Zusätzlich ließen sich die Piranhas von vereinzelten Errors in der Defense ärgern und konnten diese Unmut erst im 4. Inning mit 2 erziehlten Runs wettmachen. Die Famers ließen sich davon natürlich nicht aus der Ruhe bringen und punkteten fröhlich weiter. Auch mit einer wachsamen Defense und einem stärkeren At-bat seitens der Piranhas ließ sich der Count im dritten Teil des Spiels nicht mehr umdrehen. Nach sieben heißumkämpften Innings hieß der Final Score 13:6 für unsere Freunde von den Hall of Famers.

Eine handvoll Fotos vom Spiel gibt es (wie immer) auf unserer Facebook-Seite zu finden.

PLAYOFFS, BABY


Die Piranhas haben es wiedereinmal geschafft sich für die Playoffs in der Mixed Softball League Berlin zu qualifizieren. Über nur zwei Niederlagen, acht gewonnenen Spielen und einem wunderschönen Platz 2 in der MSL Hinrunde können sich alle Beteiligten mächtig freuen!

Playoffs – wir kommen!

MSL 2012 PLAY-OFFS

• Sonntag, 12.08. | 15:00 Uhr | Niku Jagahs – Prenzelberg Piranhas  | @Goethestrasse

• Sonntag, 19.08. | 12:00 Uhr | Hall of Famers – Prenzelberg Piranhas  | @Airport

• Sonntag, 02.09. | 13:00 Uhr | Prenzelberg Piranhas – Hangarounds | @Rennbahnstrasse

• Sonntag, 09.09. | 12:00 Uhr | Prenzelberg Piranhas – Unicorns  | @Rennbahnstrasse

• Sonntag, 23.09. | 12:00 Uhr | Prenzelberg Piranhas – Hawks  | @Rennbahnstrasse

SIEG 2.0

Das war Nummer zwei!

Obwohl bereits in der Saisonvorbereitung zwei Testspiele gespielt und gewonnen wurden, waren die Niku Jagahs – wie erwartet – ein Gegner, der sich nicht einfach so bezwingen lies. Mehrfach wechselte die Führung, um die beide Teams bis zum letzten Inning kämpften.

Durch eine erneut solide Leistung in der Verteidigung gelang es den blauen Fischen ein paar Aussetzer in der Offensive erfolgreich zu kompensieren, sodass eine Ein-Punkt-Führung am Ende auch ein 13:12-Sieg wurde.

Bilder zum Spiel gibt es auf unserer Facebook-Seite!

ERSTER SIEG 2012

Um die Saison nicht mit einer „losing streak“ anzufangen, hatten sich die Piranhas, wie angekündigt, fest vorgenommen gegen die Berlin Borg unbedingt den ersten Sieg einzufahren. Was geplant war, wurde auch in die Tat umgesetzt.

Mit einer abermals starken Leistung in der Defense (erneut nur 7 erlaubte Runs) und einem gelungengen Start in der Offensive konnte der Gegner fast das gesamte Spiel über auf Abstand gehalten werden. Auch wenn sich kurz zwischendurch der „Fehlerwurm“ einschlich und die Borg dadurch ihre Chance wahrnahmen den Punkteabstand etwas zu verkürzen, behielten die blauen Fische ihren Fokus bei und zogen ihr Spiel durch, sodass die Gesamtleistung am Ende mit einem 19:7-Sieg belohnt wurde.

Next up: Niku Jagahs – unsere Freunde aus dem „Land der aufgehenden Sonne“.

ERSTES SPIEL 2012

Das war knapp. Im ersten Saison-Spiel der Piranhas spielten die blauen Fische bei hochsommerlichen Temperaturen gegen den aktuellen MSL-Meister, die Berlin Hawks, und verloren bei nur einem Run. Beide Teams spielten auf Augenhöhe und ließen in der ersten Hälfte des Spiels jeweils nur einen Run zu.

Ab dem fünften Inning konnten auf Seiten der Hawks und der Piranhas ein paar weitere Runs gescored werden. Im siebten Inning machten es die Fische noch einmal spannend, schafften es allerdings nicht die letzen Läufer nach Hause zu bringen und die Hawks gewannen mit 7:6.

Am kommenden Wochenende wird ganz klar ein Sieg gegen die Borg angestrebt, denn dass die Piranhas (fast) gewinnen können, haben sie heute eindrücklich bewiesen. Good game everyone!